E-Mail info@bvms.net
Telefon 0800 - 33 10 220
Sie erreichen uns in der Zeit von Mo. - Fr. 9.00 - 17.00 Uhr
LOGIN Mitgliederportal

Nico Pabst begeistert vom Verbands-Netzwerk des BVMS

Nico Pabst von Pabst Security
31 Jan

Nico Pabst begeistert vom Verbands-Netzwerk des BVMS

Dortmund. Der Schritt in die Selbstständigkeit will wohl überlegt sein und ist nie ohne Risiko. Darüber war sich auch Nico Pabst, Inhaber von Sicherheitsdienstleistung Pabst in Dortmund, schon vor rund fünf Jahren im Klaren, als er seinen ersten Job als Wachmann antrat. Darum standen für ihn schon damals zwei Dinge fest: Sollte er sich einmal selbstständig machen in der Branche, geht das nicht ohne fundierten Business-Plan. Und ohne ein ordentliches Netzwerk schon gar nicht.

Erste Amtshandlung: Anruf beim BVMS

Daher war seine erste Amtshandlung als selbstständiger Sicherheitsdienstleister Mitte August vergangenen Jahres ein Anruf beim BVMS, wie er im Gespräch mit unserer Redaktion betont: „Ich habe das Interview mit Ihrem Pressesprecher bei Jörg Zitzmanns ‚Podcasts für Schutz und Sicherheit‘ gesehen. Da war sofort klar für mich: Das ist mein Verband. Da will ich Mitglied sein. Da bin ich als junger Unternehmer richtig.“

Absolut richtige Entscheidung

Nun, rund ein halbes Jahr später, sieht sich der gelernte Kaufmann in seiner Entscheidung absolut bestätigt: „Es ist unglaublich. Bereits nach solch kurzer Zeit bin ich nahezu ausgebucht“. Zwar sei für ihn wichtig gewesen nach der Firmengründung „möglichst schnell ins Geld zu kommen“, dass es jedoch so rasant ginge, hätte er niemals geglaubt. „Und das Ganze zu derart guten Stundenverrechnungssätzen, wie ich es auch nicht unbedingt erwartet habe“, betont Nico Pabst.

Zahlreiche Aufträge aus der Regionalgruppe WEST

Aufgrund seines Business-Plans, den er mit dem Finanzexperten Simon Zimmermann erstellt hat, wäre er auch mit deutlich weniger Aufträgen klar gekommen. Allerdings sei es, bereits kurz nachdem er dem Netzwerk der Regionalgruppe West im BVMS beigetreten sei, zu zahlreichen Anfragen von Mitgliedern aus der WhattsApp-Gruppe gekommen, betont der 36-Jährige. Da er aktuell aber noch als „Einzelkämpfer unterwegs sei“, hätte er gar nicht alle Anfragen bedienen können, musste leider einige ablehnen.

Auf dem Weg zum Meister für Schutz und Sicherheit

Doch das solle sich möglichst bald ändern, sagt Nico Pabst, denn mittelfristig soll seine Firma wachsen. Als Indiz, dass er das nötige Zeug sowie den nötigen Ehrgeiz dazu hat, darf man seine „Nebentätigkeit“ werten. Um sich die nötigen Fachkompetenzen als Unternehmer anzueignen, absolviert er gerade den Lehrgang zum Meister für Schutz und Sicherheit bei der Sicherheitsakademie von BVMS-Vorstand Jörg Zitzmann.

Top Unterstützung durch Hüseyin Sahin und Attila Bodo

Denn eine qualitativ hochwertige Ausbildung sei seiner Ansicht nach das A und O für eine erfolgreiche Karriere – egal in welcher Branche: „Den Qualitätsgedanken hat Michael Wronker in mir wachgerufen, als ich 2016 bei ihm den Vorbereitungskurs zur Sachkundeprüfung absolviert habe.“ Nico Pabst hat also schon länger eine „guten Draht“ zum BVMS und ist vom Gesamtpaket, das ihm der Verband bietet absolut überzeugt. Denn nicht nur das „informelle und unkomplizierte Netzwerk“ sowie die umfangreiche Unterstützung durch die beiden Vorsitzenden der Regionalgruppe WEST, Hüseyin Sahin und Attila Bodo, wäre ihm sehr hilfreich beim Einstieg in die Branche gewesen, sondern es gäbe viele weitere Vorteile, die eine Mitgliedschaft mit sich bringen würde.

Gute Beratung in Sachen „Versicherung“

So hätte ihm Thomas Anwander von Confirmo ein derart gutes Angebot für seine Betriebsversicherung gemacht, dass er gegenüber dem Angebot seiner „Hausversicherung“ eine beachtliche Summe gespart hätte. „Herr Anwander hat mich super beraten und auch die Chemie hat sofort gestimmt“, betont Nico Pabst daher.

Produkte vom Marktführer sehr hilfreich

Auch auf Produkte vom Marktführer in Sachen Online Wächterkontrollsystem, also „Coredinate“ will Nico Pabst nicht verzichten. Bei jemandem, der aktuell noch ausschließlich als Subunternehmer aktiv ist, überrascht das durchaus. Doch Nico Pabst will von Beginn an gleich alles richtig machen, wie er unterstreicht. „Es kann ja vorkommen, dass ich für jemanden arbeite, der kein Wächterkontrollsystem einsetzt. Dann kann ich das Objekt mit meinen eigenen NFC-Chips ausstatten und so meine Arbeit gegenüber meinem Auftraggeber und dessen Kunden einfach und exakt dokumentieren.“

Schon nach kurzer Zeit auf einem erfolgreichen Weg

Nico Pabst scheint also bereits nach kürzester Zeit als Unternehmer in der privaten Sicherheitsbranche auf einem erfolgreichen Weg zu sein, scheint dank richtiger Entscheidungen, einen einfachen Einstieg geschafft zu haben. Allerdings, so versäumt er nicht zu betonen, hätte er das alleine wohl so nicht geschafft: „Der BVMS macht es mir ganz leicht. Dafür möchte ich mich herzlich bedanken.“