E-Mail info@bvms.net
Telefon 0800 - 33 10 230
Sie erreichen uns in der Zeit von Mo. - Fr. 9.00 - 17.00 Uhr
LOGIN Mitgliederportal

Wachmann rettet Senioren vor dem Ertrinken

9 Jan

Wachmann rettet Senioren vor dem Ertrinken

DÜSSELDORF. Nachdem vor Jahresfrist ein italienischer Wachdienstmitarbeiter nach dem Einsturz einer Brücke durch sein mutiges Eingreifen zahlreiche Autofahrer davor bewahrte, in den Abgrund zu stürzen, hat auch Deutschland jetzt seinen Wachmann-Helden: Am Dienstag (7.1.) war der 46-jährige Murat Alkan auf der Düsseldorfer Nobelmeile Königsallee für einen Sicherheitsdienst im Einsatz, als es plötzlich zu einem folgenschweren Unglück kam.

PKW stürzte in den Kö-Graben

Ein PKW, in dem zwei Senioren unterwegs waren, stürzte in den Kö-Graben. „Ich habe einen Knall gehört und dann das Auto im Wasser versinken sehen – und zwei Köpfe darin“, zitieren die Dortmunder Ruhrnachrichten den Düsseldorfer Wachmann.

Alkan reagierte unmittelbar, sprang ohne Zögern in das kalte Wasser, um den Insassen zu Hilfe zu kommen. Das Ganze unter den Augen hunderter Schaulustiger. An die Gefahren, die dieses mutige Verhalten für ihn selber bedeuteten, hätte er keine Sekunde gedacht: „Manchmal muss man denken und dann handeln, manchmal muss man handeln ohne zu denken“, heißt es in den Ruhr Nachrichten.

Senioren aus dem versunkenen Fahrzeug gerettet

Gemeinsam mit einem weiteren Passanten schaffte es Alkan schließlich das ältere Ehepaar (79 und 83) aus dem versunkenen Fahrzeug zu befreien und ans rettende Ufer zu bringen.

Davon nun als Held gefeiert zu werden, will der 46-Jährige allerdings nichts wissen. Vielmehr sehe er sein Verhalten als völlig normal an und erwarte daher von jedem anderen ebenfalls „Menschlichkeit und Zivilcourage“.